Gemeindebüro

Leopoldsplatz 3, 69412 Eberbach
Telefon: 06271 4787,
Telefax: 06271 4089,

Was Wann Wo

Hochzeit

Im Traugottesdienst erbitten wir den Segen Gottes für eine Ehe, weil wir dafür Danke sagen, dass zwei Menschen in Liebe zueinander gefunden haben. Gott möge das Paar in seiner Ehe begleiten - denn es ist alles andere als selbstverständlich, dass zwei Menschen mit ihren jeweils eigenen Träumen und Wünschen, eigenen Lebensplänen und  unterschiedlichen Lebensgeschichten eine feste und lebenslange Beziehung eingehen wollen und können. Im Laufe des Lebens müssen die beiden auch Krisen überwinden und in Vertrauen und Liebe zueinander immer neu wachsen. Was gibt es dann Schöneres und Wichtigeres, als sich miteinander der Liebe Gottes zu versichern, aus der wir in allen Lebenslagen Hoffnung und Kraft schöpfen ?


Wenn Sie eine kirchliche Hochzeit planen ist es gut, sich frühzeitig bei uns im Gemeindebüro zu melden, damit der Termin für den Gottesdienst (der nach der standesamtlichen Eheschließung liegen muss) in unseren Kasualkalender eingetragen werden kann. Im Gespräch mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer, der Traugottesdienst halten wird, klären Sie dann alle wichtigen Fragen rund um den Gottesdienst und die Trauung.

Gerne können Sie als Brautpaar Ihre Ideen einbringen, Ihren Trauspruch aussuchen oder Lieder mit vorschlagen. Vielleicht wollen auch Trauzeugen oder andere Familienmitglieder den Gottesdienst mitgestalten.

Voraussetzung für die kirchliche Trauung ist die Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche von mindestens einem der Brautleute. Geschiedene können ebenfalls eine kirchliche Trauung feiern, wenn sie eine neue Ehe schließen.
Auch mit konfessionsverschiedenen Paaren kann ein evangelischer Traugottesdienst gefeiert werden, auf Wunsch mit Beteiligung des Geistlichen einer anderen christlichen Konfession (Ökumenische Trauung). Wenn über das römisch-katholische Pfarramt eine Befreiung (Dispens) von der Eheschließungsform (Formpflicht) eingeholt wurde, wird die evangelische Trauung auch von der katholischen Kirche als Eheschließung anerkannt.

Die kirchliche Trauung in der Heimatgemeinde ist grundsätzlich gebührenfrei. Wenn Sie an diesem besonderen Tag die Kirchengemeinde Eberbach jedoch durch eine Spende, selbstverständlich auch zweckbestimmt, unterstützen möchten, freuen wir uns sehr.

Übrigens: weitere Informationen rund um das Thema "Trauung" hält auch die Badische Landeskirche auf Ihrer Website ekiba.de bereit.

 

Wie hilfreich finden Sie diese Seite? Wir freuen uns über Ihr Feedback!